Kunstrasenspielfeld, Sportplatz Ober-Rosbach

Bauherr/Auftraggeber:
Magistrat der Stadt Rosbach
FC 1945 Ober-Rosbach e. V.

Bausumme:
400.000 ÔéČ

Areal:
7.500 qm

Planungs- und Ausf├╝hrungszeitraum:
2010 ÔÇô 2011

Beauftragte Leistungsphasen:
LP 1 ÔÇô 9

Tennenplatz wird Kunstrasenfeld

Die Anforderungen sind pr├Ązise. Der Tennenplatz soll zu einem intensiver und ganzj├Ąhrig nutzbaren Kunstrasenplatz umgebaut werden. Die Spielfeldgr├Â├če und die Sicherheitsabst├Ąnde, die nicht dem DFB-Regularium entsprechen, m├╝ssen entsprechend angepasst werden.

Nach Untersuchung und Pr├╝fung der Anlage und ihrer Baukomponenten geben wir gr├╝nes Licht, weil die vorgegebenen Ziele ohne gro├če Abstriche erreicht werden k├Ânnen. Nur das Spielfeld muss auf 90 x 61 m verkleinert werden, und bei den Sollgr├Â├čen f├╝r die Sicherheitsabst├Ąnde k├Ânnen mit einem vertretbaren Aufwand nur die Mindestanforderungen erf├╝llt werden. Die vorhandene Deckschicht und die dynamische Schicht werden soweit erforderlich abgetragen. Das vorhandene Dr├Ąnage- und Entw├Ąsserungssystem wird auf Funktionsf├Ąhigkeit ├╝berpr├╝ft und an die neuen Anforderungen angepasst. Die vorgefundene Tragschicht wird auf die normgerechte Mindestdicke verst├Ąrkt. Das neue Kunstrasenfeld wird mit einer Elastikschicht (Dicke 35 mm) und der Kunstrasendecke mit Sand-Gummi gef├╝llter Polschicht hergestellt. Die Auswahl des Kunstrasenbelags ber├╝cksichtigt die Anforderungen von Spielkonzept und Dauerhaftigkeit f├╝r die Anlage.

Die Reparaturen und Anpassungen am Ballfangzaun und der Einfriedung werden von den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung erbracht. Die Zuschauer freuen sich ├╝ber eine neue Trib├╝nenanlage mit zwei Sitzreihen aus Beton-Fertigteilen auf der L├Ąngsseite. Die gesamte Ma├čnahme konnte im vereinbarten Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden.

Zum Seitenanfang