Kunstrasenspielfeld, Sportplatz Ober-Rosbach

Bauherr/Auftraggeber:
Magistrat der Stadt Rosbach
FC 1945 Ober-Rosbach e. V.

Bausumme:
400.000 €

Areal:
7.500 qm

Planungs- und Ausführungszeitraum:
2010 – 2011

Beauftragte Leistungsphasen:
LP 1 – 9

Tennenplatz wird Kunstrasenfeld

Die Anforderungen sind präzise. Der Tennenplatz soll zu einem intensiver und ganzjährig nutzbaren Kunstrasenplatz umgebaut werden. Die Spielfeldgröße und die Sicherheitsabstände, die nicht dem DFB-Regularium entsprechen, müssen entsprechend angepasst werden.

Nach Untersuchung und Prüfung der Anlage und ihrer Baukomponenten geben wir grünes Licht, weil die vorgegebenen Ziele ohne große Abstriche erreicht werden können. Nur das Spielfeld muss auf 90 x 61 m verkleinert werden, und bei den Sollgrößen für die Sicherheitsabstände können mit einem vertretbaren Aufwand nur die Mindestanforderungen erfüllt werden. Die vorhandene Deckschicht und die dynamische Schicht werden soweit erforderlich abgetragen. Das vorhandene Dränage- und Entwässerungssystem wird auf Funktionsfähigkeit überprüft und an die neuen Anforderungen angepasst. Die vorgefundene Tragschicht wird auf die normgerechte Mindestdicke verstärkt. Das neue Kunstrasenfeld wird mit einer Elastikschicht (Dicke 35 mm) und der Kunstrasendecke mit Sand-Gummi gefüllter Polschicht hergestellt. Die Auswahl des Kunstrasenbelags berücksichtigt die Anforderungen von Spielkonzept und Dauerhaftigkeit für die Anlage.

Die Reparaturen und Anpassungen am Ballfangzaun und der Einfriedung werden von den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung erbracht. Die Zuschauer freuen sich über eine neue Tribünenanlage mit zwei Sitzreihen aus Beton-Fertigteilen auf der Längsseite. Die gesamte Maßnahme konnte im vereinbarten Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden.

Zum Seitenanfang