Frachthalle mit Verwaltungsgebäude, Flughafen Frankfurt am Main

Bauherr:
Fraport AG, Frankfurt

Auftraggeber/Architekt:
B & V Braun Canton Architekten GmbH, Frankfurt

Bausumme:
2,1 Mio. €

Areal:
23.000 qm

Planungs- und Ausführungszeitraum:
08.2012 – 03.2015

Beauftragte Leistungsphasen:
LP 1 – 7

Landschaftsarchitekt als Freianlageningenieur

Wir können auch anders. Die Freianlagen an dem Neubau einer Frachthalle mit Verwaltungsgebäude auf dem Frankfurter Flughafen stellen andere Anforderungen als Stadtplätze, Stadtparks oder Schulgärten. Bei solchen Anlagen stehen erholsame, freizeitorientierte und annehmliche Aufenthalte verbunden mit sinnlichen Erlebnissen von Stadtgrün und Natur im Vordergrund. Hier aber müssen technische Anforderungen für Fahrbahnen und Schwerlastverkehre, die Feuerwehr und Parkplätze dauerhaft und mängelfrei erfüllt werden. Zügige Zu- und Ausfahrten einschließlich Be- und Entladungen sind trotz Durchfahrtskontrollen störungsfrei zu gewährleisten. PKW- und Fahrrad-Stellplätze sind in bevorzugter Lage ohne Beeinträchtigung des Gesamtkomplexes anzuordnen.

Extensive Dachbegrünungen und Versickerungsanlagen sind so aufeinander abzustimmen, dass der Wasserabfluss maximal reduziert wird.

Solchen funktionalen und technischen Anforderungen planerisch gerecht zu werden, ist zwingende Voraussetzung für die Realisierung des Projektes. Dabei aber auch bis ins Detail gestalterische Anforderungen umzusetzen, kennzeichnet unseren landschaftsarchitektonischen Ansatz. Rasenflächen und Baumpflanzungen stellen schließlich den übergeordneten Zusammenhang zur Flughafen-Landschaft her.

Zum Seitenanfang